Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)

Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)

Unser Dinkelvollkornmehl wird feinst vermahlen für Sie verpackt. Es zählt zu den kräftigeren Dinkelmehlsorten, in denen auch der...
4,52 € *
Inhalt: 500 Gramm (0,90 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gebinde:

  • 810710-500
Produktinformationen "Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)"
Unser Dinkelvollkornmehl wird feinst vermahlen für Sie verpackt. Es zählt zu den kräftigeren Dinkelmehlsorten, in denen auch der Keimling vermahlen wird. Unser wertvolles Dinkelvollkornmehl in Bäckerqualität ist eine gesunde Alternative zu helleren Dinkelmehlsorten und eignet sich hervorragend für Dinkelvollkornbrote und sonstige vollkornbetonte Gebäcke aus Dinkel.

Unser Tipp: Gebäcke aus Dinkel neigen oft schneller dazu trocken zu werden. Dies hängt mit der Retrogradation zusammen, also die Rückbildung der zuvor verkleisterten Stärke. Bei diesem Prozess geht sie in den kristalinen Zustand über, was beim Verzehr den Eindruck vermittelt, dass das Gebäck trocken und hart geworden ist. Um diesen natürlichen Prozess zu verlangsamen empfehlen wir die Verwendung von Kochstücken oder Kartoffelflocken im Teig, um die Wassermenge im Teig zu erhöhen. Sie können aber noch bessere Ergebnisse mit einer geringen Zugabe von Flohsamenschalen (Psyllium) oder Guarkernmehl (gemahlene Guarbohne) erzielen. Sowohl Psyllium als auch Guar können das zwischen 8-10-fache Eigengewicht an Wasser binden und erhöhen somit die Frischhaltedauer von Dinkelgebäcken.

Auch wir setzen diese Mehlsorte täglich in unserem Betrieb für unsere MaxiDinkel-Brötchen und unseren Dinkelzwerg ein.

Am besten lagern Sie unser Dinkelvollkornmehl bei ca. 18°C. Um es zu verarbeiten sollte es Raumtemperatur haben.

Mehle werden grundsätzlich aus Getreidekörnern hergestellt, die in der Mühle sehr fein vermahlen werden. Das Getreidekorn besteht neben dem Hauptbestandteil "dem Mehlkörper" aus vielen einzelnen Schichten, die zum Teil lebensmittelphysiologisch sehr wertvolle Bestandteile für die tägliche Ernährung liefern. Die unterschiedlichen Mehltypen geben den Verwendern an, wie viele Bestandteile des Getreidekorn vermahlen wurde. Ist die Typenzahl höher, so sind mehr wertvolle Randschichten mit vermahlen worden. Ist die Typenzahl dagegen geringer, so bestehen die Mehle fast ausschließlich aus den Mehlkörpern mit kaum bis gar keinen vermahlenen Randschichten. Neben der Bezeichnung der "Type" sprechen die Fachleute von dem sogenannten "Aschegehalt". Zur Ermittlung der Mehltype werden unter Laborbedingungen 100g Mehl verbrannt. Da Randschichten eines Getreidekorns sehr mineralstoffhaltig sind, bleibt bei Mehlen mit höherer Typenbezeichnung generell mehr Asche nach dem Verbrennvorgang zurück. Das Gewicht der übrig gebliebenen Asche gibt dem Mehl seine Typenbezeichnung. So bleiben beispielsweise bei dem Dinkelmehl Type 630 von 100g Mehl im Durchschnitt ca. 630 mg Asche zurück. Ist ein Getreidekorn vollständig inkl. seines Keimlings vermahlen worden, so darf es als Vollkornmehl bezeichnet werden. Eine Typenbezeichnung erfolgt bei diesen Mehlen generell nicht.
Allergene
Gluten
Inhaltstoffe
Dinkel
Weiterführende Links zu "Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)"
Unser Dinkelvollkornmehl wird feinst vermahlen für Sie verpackt. Es zählt zu den... mehr
Produktinformationen "Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)"
Unser Dinkelvollkornmehl wird feinst vermahlen für Sie verpackt. Es zählt zu den kräftigeren Dinkelmehlsorten, in denen auch der Keimling vermahlen wird. Unser wertvolles Dinkelvollkornmehl in Bäckerqualität ist eine gesunde Alternative zu helleren Dinkelmehlsorten und eignet sich hervorragend für Dinkelvollkornbrote und sonstige vollkornbetonte Gebäcke aus Dinkel.

Unser Tipp: Gebäcke aus Dinkel neigen oft schneller dazu trocken zu werden. Dies hängt mit der Retrogradation zusammen, also die Rückbildung der zuvor verkleisterten Stärke. Bei diesem Prozess geht sie in den kristalinen Zustand über, was beim Verzehr den Eindruck vermittelt, dass das Gebäck trocken und hart geworden ist. Um diesen natürlichen Prozess zu verlangsamen empfehlen wir die Verwendung von Kochstücken oder Kartoffelflocken im Teig, um die Wassermenge im Teig zu erhöhen. Sie können aber noch bessere Ergebnisse mit einer geringen Zugabe von Flohsamenschalen (Psyllium) oder Guarkernmehl (gemahlene Guarbohne) erzielen. Sowohl Psyllium als auch Guar können das zwischen 8-10-fache Eigengewicht an Wasser binden und erhöhen somit die Frischhaltedauer von Dinkelgebäcken.

Auch wir setzen diese Mehlsorte täglich in unserem Betrieb für unsere MaxiDinkel-Brötchen und unseren Dinkelzwerg ein.

Am besten lagern Sie unser Dinkelvollkornmehl bei ca. 18°C. Um es zu verarbeiten sollte es Raumtemperatur haben.

Mehle werden grundsätzlich aus Getreidekörnern hergestellt, die in der Mühle sehr fein vermahlen werden. Das Getreidekorn besteht neben dem Hauptbestandteil "dem Mehlkörper" aus vielen einzelnen Schichten, die zum Teil lebensmittelphysiologisch sehr wertvolle Bestandteile für die tägliche Ernährung liefern. Die unterschiedlichen Mehltypen geben den Verwendern an, wie viele Bestandteile des Getreidekorn vermahlen wurde. Ist die Typenzahl höher, so sind mehr wertvolle Randschichten mit vermahlen worden. Ist die Typenzahl dagegen geringer, so bestehen die Mehle fast ausschließlich aus den Mehlkörpern mit kaum bis gar keinen vermahlenen Randschichten. Neben der Bezeichnung der "Type" sprechen die Fachleute von dem sogenannten "Aschegehalt". Zur Ermittlung der Mehltype werden unter Laborbedingungen 100g Mehl verbrannt. Da Randschichten eines Getreidekorns sehr mineralstoffhaltig sind, bleibt bei Mehlen mit höherer Typenbezeichnung generell mehr Asche nach dem Verbrennvorgang zurück. Das Gewicht der übrig gebliebenen Asche gibt dem Mehl seine Typenbezeichnung. So bleiben beispielsweise bei dem Dinkelmehl Type 630 von 100g Mehl im Durchschnitt ca. 630 mg Asche zurück. Ist ein Getreidekorn vollständig inkl. seines Keimlings vermahlen worden, so darf es als Vollkornmehl bezeichnet werden. Eine Typenbezeichnung erfolgt bei diesen Mehlen generell nicht.
Allergene
Gluten
Inhaltstoffe
Dinkel
Weiterführende Links zu "Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

französisches Weizenmehl Type 80 (französisches Brotmehl) französisches Weizenmehl Type 80 (französisches...
Inhalt 500 Gramm (0,67 € * / 100 Gramm)
3,33 € *
Dinkelflocken Dinkelflocken
Inhalt 500 Gramm (0,90 € * / 100 Gramm)
4,52 € *
Roggenschrot grob Roggenschrot grob
Inhalt 500 Gramm (0,32 € * / 100 Gramm)
1,59 € *
Roggenschrot extra fein Roggenschrot extra fein
Inhalt 500 Gramm (0,32 € * / 100 Gramm)
1,59 € *
Roggenmehl 1150 (Profimehl, dunkles Brotmehl) Roggenmehl 1150 (Profimehl, dunkles Brotmehl)
Inhalt 500 Gramm (0,27 € * / 100 Gramm)
1,37 € *
Trockenhefe Trockenhefe
Inhalt 125 Gramm (3,49 € * / 100 Gramm)
4,36 € *
Weizenmehl 550 (Profimehl, Brötchenmehl) Weizenmehl 550 (Profimehl, Brötchenmehl)
Inhalt 500 Gramm (0,30 € * / 100 Gramm)
1,52 € *
Dinkelsauerteig getrocknet Dinkelsauerteig getrocknet
Inhalt 125 Gramm (2,26 € * / 100 Gramm)
2,82 € *
4 Kürbis-Käsebrötchen 4 Kürbis-Käsebrötchen
Inhalt 4 Stück (0,87 € * / 1 Stück)
3,46 € *
Croque Käse Croque Käse
Inhalt 1 Stück
2,96 € *
Dinkelzwerg mit Kürbiskerne Dinkelzwerg mit Kürbiskerne
Inhalt 500 Gramm (0,81 € * / 100 Gramm)
4,03 € *
Klöben süßes Brot Klöben süßes Brot
Inhalt 500 Gramm (0,65 € * / 100 Gramm)
3,26 € *
Delikatesskruste Delikatesskruste
Inhalt 500 Gramm (0,68 € * / 100 Gramm)
3,41 € *
0
Kundenbewertungen für "Dinkelvollkornmehl (Profimehl, Brötchenmehl, Brotmehl)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen